• Startseite
 • Ad-Hoc
 • Aktien
 • Aktionär
 • Allgemeines über Fonds
 • Anleihen
 • Bafög
 • Bankeinlage
 • BASEL II
 • Boommarkt China
 • Bürgschaft
 • Cash Flow
 • Charttechnik
 • Darlehen
 • Depot
 • Depotbank
 • Devisen
 • Effektivzins
 • Elterngeld
 • Festgeld
 • Fremdkapital
 • Hedge-Fonds
 • Hybridanleihen
 • Hypothek
 • Internationaler Geldverkehr
 • Kleinkredit
 • kostenloses Girokonto
 • Kredit aufnehmen – Alternative oder letzte Rettung?
 • Kreditkarte
 • Kreditkartenarten
 • Leasing oder Finanzierung?
 • Mehr zum Ratenkredit
 • Mezzanine-Kapital
 • Pennystocks
 • Private Equity
 • Private Insolvenz
 • Ratenkredit
 • Restschuldversicherung
 • Schufa und die Kreditwürdigkeit
 • Schufafreie Kreditkarte
 • Seniorenkredit
 • Sofortkredit
 • Sparbuch oder Tagesgeldkonto?
 • Sparen mit Fondssparplänen
 • Sparerfreibetrag
 • Tagesgeld
 • Tagesgeldkonto
 • Tagesgeldzinsen
 • Vor- und Nachteile einer Kreditkarte

Artikel "Kreditkarte"

Die Kreditkarte ist eines der beliebtesten bargeldlosen Zahlungsmittel weltweit und wird von Millionen Akzeptanzstellen wie Restaurants, Tankstellen, Geschäften, Supermärkten oder Cafes akzeptiert. Die Geschichte der Kreditkarte reicht bis in das Jahr 1949 zurück und wurde damals vom amerikanischen Unternehmer Frank McNamara erfunden. Im Anschluss erfolgte die Gründung des Kreditkartenunternehmens Diners Club durch Frank McNamara, die noch heute existiert und die Kreditkarte "Diners Club" herausgibt.

Eine Kreditkarte ist meist groß wie eine Scheckkarte und besteht aus Kunststoff. Auf der Vorderseite der Kreditkarte ist der Name des Kreditkarteninhabers, die aus 16 Zahlen bestehende ID-Nummer und das Verfallsdatum deutlich erhoben eingeprägt. Die Prüfziffer ist allerdings unsichtbar elektronisch auf der Kreditkarte gespeichert. Je nach Kreditkarte ist diese mit einer PIN-Nummer versehen, womit Geld an Geldautomaten abgehoben und sowohl Waren als auch Dienstleistungen bargeldlos bezahlt werden können.

Aufgrund der Sicherheit erhält der Kreditkarteninhaber die PIN-Nummer nicht gleich mit seiner Kreditkarte sondern in einem Extrabrief zugeschickt. Bei der Bezahlung per Kreditkarte, erfolgt die elektronische Auslesung der auf dem Magnetstreifen gespeicherten Daten sobald die Karte vom Inhaber an der Kasse des Geschäfts vorgelegt wird. Im Internet wird die Kreditkarte verstärkt zur Zahlung genutzt, wobei die Kreditkartendaten dann durch eine Dateneingabe in ein Formular an den Shopbetreiber übertragen werden.

Bei den Kreditkarten wird zwischen Prepaid-Kreditkarten (Guthaben-Kreditkarten), Debitkreditkarten, Affinity Kreditkarten, CoBranding-Kreditkarten, Geldkarten, EC-Karten und Kundenkarten unterschieden.

Damit die Kreditkarte nicht gestohlen oder die PIN-Nummer ausspioniert wird, sollten die folgenden Sicherheitshinweise beachtet werden:

Wichtige Hinweise:
- PIN-Nummer der Kreditkarte unter Verschluss halten und auf keinen Fall schriftlich niederschreiben
- Geheimzahl nicht preisgeben sondern immer für sich behalten
- Kreditkarte und PIN-Nummer an verschiedenen Orten aufbewahren
- Eingabe der PIN-Nummer am Geldautomaten nur bedeckt durch Abdeckung der Geheimzahl mit der Hand
- Bei Kreditkartenverlust sofort die zentrale Sperr-Notrufnummer 116 116 anrufen und die Kreditkarte sperren lassen

Die Abrechnung der mit einer Kreditkarte getätigten Käufe erfolgt je nach Kreditkartenart entweder sofort, monatlich oder in Monatsraten. Die Jahresgebühren einer Kreditkarte liegen abhängig vom Kreditkartenunternehmen und der Kreditkartenart bei 0 Euro bis 200 Euro, aber können auch höher ausfallen.

< Zurück